News

Information

Seit August 2023 gibt es den PolySport Wallis WhatsApp-Broadcast.

Hier wirst du kurz vor Ablauf der Anmeldefrist an die Kurse und Aktivitäten vom Polysport Wallis erinnert.

Mit deinen Informationen gehen wir vertraulich um und nutzen sie nur für diesen Zweck.

Als Mitglied kannst du an diesen kostenlos teilnehmen.

Was ist ein Broadcast?

Der Broadcast erlaubt es, eine Nachricht an mehrere Kontakte auf einmal zu senden. Ein Broadcast ist eine gespeicherte Liste von Kontakten, denen man Nachrichten senden kann, ohne sie jedes Mal neu auswählen zu müssen. Der Unterschied zu einer WhatsApp-Gruppe ist, dass sich die Kontakte eines Broadcast nicht sehen oder miteinander kommunizieren können. Eine Broadcast-Nachricht wird an den privaten Chat eines Kontakts geschickt und dort auch beantwortet.

Damit du die Informationen bekommst, ist es wichtig folgende Telefonnummer in deinen Kontakten abzuspeichern: 079 847 92 15 (Katharina Briggeler)

Weiter musst du eine Nachricht mit deinem Namen / Vornamen und deinem Verein an diese Nummer schicken. Danke!

Von nun an wirst du unsere Broadcast-Nachrichten erhalten.

Wir freuen uns, dich an einem Kurs oder einer Aktivität begrüssen zu können.


17.02.2024 15. kantonaler Jugendevent

SHOWTIME mit MOVE

 

«Tanz und Gesang sind nicht nur eine Form von Kunst, sondern ebenso Ausdruck von Vitalität und Lebensfreude.» (MOVE – im bunten Haus für Tanz und Gesang)

 

Am 17. Februar 2024 ging die Show, die von 60 Kindern am selben Tag einstudiert wurde, über die Bühne.

Neun Mitglieder von MOVE, vorne weg Sara Ritz, gefolgt von Petra Minnig, Joelle Lehner, Maxine Schmidt, Loara Bartolozzi, Jaana Wüthrich, Sandrine Meichtry, Jascha Heynen und Sam Smiler, studierten Schritt für Schritt mit den Kindern ein. Diese kamen von Brig-Glis, Visp, Ried-Brig und Termen und wurden von engagierten Betreuerinnen durch den Tag begleitet.

In Zehnergruppen wurden verschiedene Ausdrucksformen geübt. Diese waren Partnertanz, Bewegen mit dem Ball, Tanz mit Tüchern, Gefühle im Tanz ausdrücken, Moderation und Gesang. So entstand über den ganzen Tag ein Programm, das am Schluss den Eltern vorgeführt wurde. Es war farbenfroh, fröhlich, laut und hat allen sehr gut gefallen. Bravo.

Barbara

 

Fotos vom Anlass findet ihr hier.


30.01.2024 Jassturnier

Download
Rangliste
Rangliste 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 35.3 KB

13.01.2024 Netzball 1. Liga Vorrunde

Download
Rangliste 1. Liga Vorrunde
20240113 Rangliste 1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 114.6 KB
Download
Matchtableu 1. Liga Vorrunde
Matchtableau 1. Liga Westschweiz 23 24 V
Microsoft Excel Tabelle 178.5 KB


25.11.2023 Delegiertenversammlung in Glis

Am Samstag, 25. November 2023 machten sich die Delegierten und geladenen Gäste auf nach Brig-Glis zur 16. Delegiertenversammlung des PolySport Wallis.

 

Um 14:00 Uhr eröffnete Esther Labarile-Bregy, Co-Präsidentin des PolySport Wallis, die diesjährige DV. Neben den üblichen Traktanden gab es dieses Jahr eine Anpassung: Der Antrag zur Anpassung des Spesenreglements wurde einstimmig angenommen.

 

Beim Verbandsvorstand des PolySport Wallis gab es dieses Jahr keine Veränderung.

 

In den Ressorts gab es Veränderungen:

·       Margrith Schmid gibt nach 6 Jahren das Ressort als Vize-Fahnenträgerin ab. Neu übernimmt Sepp Schwestermann als Fahnenträger und Charly Amherd wechselt von Fahnenträger zu Vize-Fahnenträger.

·       Nach 4 Jahren Abendkurse gibt Janine Chastonay ab. Neu wird Silke Christen das Ressort übernehmen.

·       Stefanie Zimmermann übergibt ihr Ressort Handball nach 11 Jahren an Andreas Briggeler.

 

Erfreulich war auch, dass gleich 3 Handball-Mannschaften, 4 Volleyball-Mannschaften und 3 Einzelsportler geehrt werden durften:

 

·       KTV Visp Handball – U11 wurde Westschweizer Meister und war vertreten mit Anouk Sarbach, Lionel Schnyder sowie Manuel Zerzuben.

·       KTV Visp Handball – U13 konnte aufsteigen in die Inter und belegte den 2. Platz. Sie waren vertreten mit Elena Köppel, Angelique Karlen und Alex Seiler.

·       KTV Visp Handball – Damen schafften den Aufstieg von der 3. Liga in die 2. Liga und waren vertreten mit Tabea Burgener, Jael Andenmatten, Nina Kalbermatter, Sela Wagenbreth und Jana Andenmatten.

·       VBC Ried-Brig – Volleyball U13 wurde Wallisermeister und war vertreten mit Ona Gattlen, Chiara Kalbermatten, Sophie Zengaffinen und Maline Grichting.

·       VBC Ried-Brig – Volleyball U17 wurde Wallisermeister und war vertreten mit Nina Luggen, Lena Kalbermatten, Laura Luggen, Fiona Kalbermatten, Lea Blumenthal, Livia Demostene, Lana Lochmatter, Nubya Zurwerra.

·       VBC Visp – Volleyball U19 wurde Wallisermeister und war vertreten mit Leonie Rüegg, Mylene Kreuzer und Cecilia Bodenmann.

·       VBC Visp – Volleyball Damen wurde Cupsieger. Die Ehrung wird von Christian Berchtold entgegengenommen, da die Mannschaft Match hat.

·       Der Handballer Laurent Karlen konnte mit der Nationalmannschaft U17 an die Beachhandball-Europameisterschaft in die Türkei. Er ist Stammspieler bei U17 Wacker Thun Elite sowie U17 Elite Genf.

·       Die Geräteturnerin Lisa Marie Kenzelmann wurde Vize-Wallisermeisterin und wurde bei der Westschweizer-Meisterschaft in Corgémont 26.

·       Elin Kluser gewann mit ihrer Team-Kollegin die Schweizer-Meisterschaft U17 im Beachvolleyball. Sie zeichnet sich mit Volleyball, Beachvolleyball und Schwimmen heraus.

 

Folgende Personen wurden geehrt und als Nadelträger aufgenommen:

·       Erna Wyer, 32 Jahre Leitertätigkeit und 8 Jahre Co-Präsidentin beim SVKT Visp

·       Barbara Erpen, 28 Jahre Leitertätigkeit und 10 Jahre Vorstandsarbeit beim TV Don Bosco Termen

·       Sigi Wyer, 22 Jahre Vorstandsarbeit bei der Männerriege Glis-Gamsen

·       Jean-Claude Ricci, 22 Vorstandsarbeit und 19 Jahre Vorturner bei der Männerriege Glis-Gamsen

·       Stefanie Zimmermann, 11 Jahre Ressort Handball

·       Silke Sarbach, 7 Jahre Ressort Technikkurse und 3 Jahre Hallenverantwortliche

 

Wir gratulieren allen herzlich zur ausserordentlichen Leistung! 

 

Um ca. 17:00 Uhr starteten die Organisatoren des VBC Brig-Glis mit dem Rahmenprogramm. Nach einem Apéro, offeriert von der Gemeinde Brig-Glis, durften die Delegierten und Gäste ein feines Nachtessen geniessen. Die Highlights: Walliser Sagen mit Andreas Weissen

 

Herzlichen Dank an den VBC Brig-Glis für das Gastrecht und die grossartige Organisation der 16. DV!

 

Hier findet ihr die Fotos.


19.11.2023 Vor- / Rückrunde der Netzball Qualimeisterschaft Westschweiz 2023 / 2024

Am Sonntag. den 19. November 2023 fand in der Doppelturnhalle der Primarschule Glis die Vor- / Rückrunde der Netzball Qualimeisterschaft Westschweiz 2023 / 2024 statt. Dieses Jahr findet die Qualimeisterschaft in drei Spieltagen statt. Zwei im Primarschulhaus Glis und eine im Sosta Susten.

 

 10 Mannschaften in der 1. Liga kämpften um jeden Punkt und Ball. Aber auch der Spass kam nicht zu kurz und auch der Verdruss, wenn man nicht immer mit dem Schiedsrichter gleicher Meinung war, kam zum Ausdruck.

 

Am Mittag wurden wir vom TV Turtmann mit einem feinen Salat- und Dessertbuffet verwöhnt. Danke für das führen der Kantine durch den Spieltag.

 

 

Die Vorrunde wird am Samstag, 13. Januar 2024 im Sosta Susten durchgeführt. Schon jetzt im Voraus ein grosses Dankeschön den Netzball Mannschaften Susten.

Download
Matchtableau
Kopie von Matchtableau 1. Liga Westschwe
Adobe Acrobat Dokument 170.7 KB

18.11.2023 Kurs: Helfen & Sichern im Geräteturnen

Am Samstag, 18. November 2023 durften wir an einem Kurs teilnehmen, welcher folgendes Thema beinhaltete: Helfen und Sichern im Geräteturnen.

Wir: das heisst, ein Team von sieben Personen und vier Kids waren pünktlich um 8:00 Uhr beim Schulhaus Hellmatten in Brig anwesend. Natürlich durfte unsere Hauptleiterin, Daniela Blatter aus Naters, nicht fehlen.

Schon bald ging es los. Zum Glück hatte Daniela aus ihrer Geräteturnstunde zwei Kinder mitgebracht. Ebenso brachte Daniela K. ihr Kind und dessen Freundin mit. Darüber waren wir sehr erleichtert.

Daniela hat alles schön erklärt. Bei ihr merkt man bald, dass sie für das Geräteturnen, sowie auch sonst für Sport, mit Begeisterung und viel Motivation dahintersteht. Sie gab über alles Auskunft und zu schwierigen Fragen, zeigte sie uns wie wir das am besten lösen können, somit hat man auch ein besseres Bild von der Situation.

Helfen ist ein aktives Eingreifen während einer Übung, es ermöglicht, körperliche wie auch technische Unzulänglichkeit auszugleichen. Helfen steht ganz in Vordergrund, die Sicherheit, der Teilnehmer ganz und gar zu gewährleisten. Beim Sichern verfolgt die Leiterin die Bewegungen ohne Körperkontakt. Sie ist aufmerksam, präsent und bereit... Ziel des Sicherns ist es Unfälle zu vermeiden.

Nach einer Kaffee, Gipfeli Pause die uns Daniela K. angeboten hat gings dann gestärkt weiter in die zweite Runde. Danke für die Verpflegung!

Man sprang auf dem Trampolin und machte Übungen am Reck. Das heisst unsere Kids kamen dann wieder zum Einsatz… Wohl vermerkt, sprangen auch einige aus unserer Gruppe aufs Trampolin. Beim Reck weiss ich nicht mehr ob sich da jemand getraut hat. Ich jedenfalls nicht….

Dann war es Zeit zum Aufräumen, eine kurze Gesprächsrunde, ein Tschau und auf Wiedersehen.

Danke an alle Teilnehmer, sowie Daniela Kalbermatter die den Kurs organisiert hat, danke an unsere Leiterin Daniela Blatter, dass sie sich die Zeit genommen hat und uns viele Tipps und Ratschläge erteilt hat.

Ich wünsche allen ein schönes unfallfreies Turnjahr.

 

Judith Imesch 


18.11.2023 Otto Stoffel Cup

Am Samstag, 18. November 2023 versammelten sich die zahlreiche Primarschüler:innen mit grosser Vorfreude in der BFO-Halle in Visp, um am 23. Otto Stoffel Primarschülerturnier teilzunehmen.

Der Spass stand an oberster Stelle bei den Handball- und Nicht-Handball-Spielern. Die Freude am Spielen, die Möglichkeit eine neue Sportart zu entdecken oder sogar ein bisher unbekanntes Talent zu entfalten, diente als zusätzlicher Ansporn im Streben nach dem Sieg.

 

Des Weiteren besteht für die erstplatzierten Teams in den Kategorien A (3 – 6H) und B (7 – 8H) die Chance, im Frühjahr 2024 am schweizerischen Schülerturnier teilzunehmen.

Die Spieler wurden von Junioren und Juniorinnen durch den Tag begleitet. Viele Eltern und Lehrpersonen waren auch da um die Kinder anzufeuern. In diesem Jahr nahmen 5 Teams der Kategorie A und 9 Teams der Kategorie B teil.

Wir gratulieren den Sieger:innen in der Kategorie A „Die wilden Tschutter“ und in der der Kategorie B „Die magischen TärbinerInnen“ sowie dem All Star Team.

Danke allen Helfern und Unterstützern sowie dem HC Visperterminen für die Organisation. Wir danken der Firma Otto Stoffel für das Sponsoring des Turniers.

 

Fotos für Interessierte findet ihr unter dem folgenden Link:

 

https://tinyurl.com/ynjaevt3 


15.11.2023 Rückenbeweglichkeit

Am Mittwochabend, 15. November 2023 fand der Kurs „Rückenbeweglichkeit für einen gesunden Alltag“ von PolySport Wallis, in der Turnhalle in Brigerbad statt.

Pünktlich um 19:00 Uhr starteten 13 aktive Teilnehmer:innen den Kurs unter der Leitung von Alexander Tremer.

Wir bekamen in etwas mehr als 3 Stunden einen sehr interessanten und lehrreichen Einblick in das umfangreiche Rückentraining. Es wurde praktisch und auch ein wenig theoretisch, vielseitig und intensiv trainiert. Die Übungen sind universal einsetzbar, dass es für jedermann von jung bis alt angewandt werden kann. Auch kann jede Übung individuell an das Bedürfnis und physische Verfassung des Einzelnen angepasst werden.

Da unsere Wirbelsäule ein wichtiger Bestandteil des menschlichen Skeletts ist, ist es wichtig, dass sie jeden Tag aufs Neue so viel wie möglich bewegt wird. Sie dient als Stütze und ermöglicht die Bewegung unseres Körpers und schützt unser Knochenmark. Durch immer wiederkehrende bewusste Bewegungen jedes einzelnen unserer Wirbel, wie auch der Schulterblätter und von allen Gelenken werden viele Folgeerkrankungen wie Schmerzen durch Verhärtung der Muskeln, Druck auf Nerven oder Fehlhaltungen durch Kompensation der Schmerzen minimiert.

Für die optimale Beweglichkeit und Stabilität unseres Oberkörpers ist es auch wichtig, alle unsere Muskeln um die Wirbelsäule herum gezielt zu kräftigen.

Alle Teilnehmenden waren gefordert und stiessen immer wieder an ihre eigenen Grenzen. So machten wir von einfachen Dehnungsübungen, bis hin zu ,,Purzelbäumen“ über die Schulter, diverse verschiedene Übungen. Für ein Lachen wurde immer wieder gesorgt. Manche Übungen waren gar nicht oder nur eingeschränkt ausführbar. Jedoch verlor Niemand den Spass im Gegenteil waren alle top motiviert das Beste und noch mehr zu geben.

 

Auch ist es wichtig, dass wir uns bei unseren Einschränkungen und Defiziten bewusst sind und unsere Bewegungsmuster ändern, indem die spezifischen Skelettmuskeln/ Wirbeln immer wieder trainiert werden durch Bewegung und Lockerung. Auch bei akuten Schmerzen ist es wichtig unsere Beweglichkeit uneingeschränkt zurückzuerlangen. Dies ist auch im Alltag mit einfachen Mitteln möglich.

Der Kurs hat aufgezeigt, dass man immer am Ball bleiben und an seiner Fitness und Beweglichkeit arbeiten soll, egal wie jung oder alt man ist.

Ein herzliches Dankeschön an Alexander Tremer und Polysport. Es war ein sehr lehrreicher und spannender Abend. Die Zeit verging im Flug und alle gingen mit viel „Lockerheit“ nach Hause.

Mit sportlichen Grüssen

 

Doris Brigger


04.11.2023 Cantienica

Am Samstag, 4. November 2023 durften wir einen sehr interessanten Kurs besuchen, CANTIENICA®. Was ist das genau?

 

Es ist eine ganzheitliche Trainingsmethode, die Körperhaltung, Bewegung und Atmung miteinander verbindet. Unsere zwei Kursleiterinnen Angie Schwery und Andrea Kummer haben uns während den 3 Stunden interessante Infos übermittelt und praktische Übungen dazu gezeigt. 

Es war kurzweilig und die Struktur war sowohl in der Theorie als auch in der Praxis sehr gut aufgebaut. Da abwechslungsweise die Übungen vorgezeigt und kontrolliert wurden, hat uns das sehr geholfen, diese richtig auszuführen. Dieser Kurs war eine grossartige Erfahrung und ist weiterzuempfehlen.
Herzliches Dankeschön an Angie und Andrea und auch an Conny für die tolle Zwischenverpflegung und Organisation.

 

SV Brigerbad
Yovita, Margrit, Daniela, Marina


14. - 17.10.2023 Lager Geräteturnen Polysport Wallis

Das diesjährige Geräteturnlager fand von Samstag, 14. – Dienstag, 17. Oktober 2023 im Olympica in Brig statt.

 

Das erste Aufeinandertreffen der Turner:innen aus verschiedenen Sektionen passierte im Gang vor den Hotelzimmern. Was für ein Ereignis! So sah man Jugendliche, ganz zögerlich, ein bisschen ängstlich, selbstbewusst laufende, alleswissende, neugierige, unternehmungsfreudige, müde, lachende, von fast jeder Gemütsgruppe war jemand dabei. 

Für Teilnehmende welche schon mehrere Jahre dabei sind, ist es immer ein Wiedersehen. Nicht wie am Wettkampf als Konkurrenten, nein, als Freunde.

Im Lager ist das Credo Alle für Alle, niemand lässt man im Stich, egal wer was schon kann!

Die Turnenden aus Leukerbad, Visp und Naters kommen für vier Tage zusammen um voneinander zu profitieren, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Neues wird erarbeitet und was man schon kann wird variiert. 

Mit fast 5 Stunden Turn-Zeit weiss jeder wo der Fokus geplant ist und genau so wird der Abend im Anschluss genossen. Die freie Zeit gestalten wir dieses Jahr mit einem Abendspaziergang, Ausflug mit Eis essen, Sprudelbad und Sauna, Bowling und natürlich immer mit ganz viel schwatzen, Brettspielen, Witze erzählen, …

Nach vier Tagen ist jeder froh, wenn alles ohne grössere Unfälle geklappt hat. Alle sind müde, die Eltern warten und die Teilnehmenden umarmen einander und wer weiss ob man sich nächstes Jahr wieder im Lager trifft.

Sandra Guerra 


03.10.2023 Herbstwanderung

Am Dienstag, 3. Oktober 2023 durften wir die 2. Wanderung antreten und unsere Wanderlust mit insgesamt 46 Teilnehmern teilen. Das Wetter war angenehm und die fröhliche Wandergruppe freute sich nach einer kurzen Aufwärmphase bei Josef und Maria Arnold-Escher einzukehren. Hier kamen wir in den Genuss von Kaffee, hausgemachtem Zopf mit Butter und selbstgemachter Konfitüre!

 

„Niemand weiss, ob der Kaffee war zu heiss…“

 

Mit vollen Bäuchen schritten wir fröhlich los – dem Aufstieg entgegen. Nach dem feinen Älplerfrühstück gab es viel zu reden und zu verdauen, da hat man sogar vergessen, auf die Wegweiser zu schauen. Und schon war es passiert; wir sind zu weit bergauf marschiert! Zum Glück war da ein schöner Platz und wir machten Fotos für den Erinnerungsschatz. Der Umweg hat sich sehr gelohnt.

Nach diesem kleinen Intermezzo wurde fröhlich weiter gewandert und wir erreichten unser Ziel; die Alpe Stelli. Hier wartete ein sagenhafter Ausblick auf die Simplon Südseite und ihre phantastische Bergwelt auf. Beim Ausblick auf den Chaltwassergletscher erzählte uns Dorin die spannende Geschichte des Gletschersturzes im Jahre „?“. Das Tanzen war verboten; den Gletschersturz überlebten jedoch nur die, welche verbotenerweise in der Geisterhütte das Tanzbein schwangen.

In Simplon Dort angekommen, kehrten wir bei der "singenden Wirtin" ein und durften hier unsere fleissige und trozt Panne fröhliche Wanderschar mit feinem Kaffee und Kuchen belohnen. 

Herzlichen Dank allen, die diese Wanderung mit ihrer Anwesenheit bereichert haben!!!

 


30.09.2023 gesunde Füsse

12 Teilnehmern besuchten den Fortsetzungskurs „Gesunde Füsse“.

Dieser fand am 30.September 2023 statt.

 

Die Schwerpunkte an diesem Kurs waren:

-         Möglichkeiten der Selbstmassage,

-         verschiedene Techniken der Faszien an den Füssen,

-         Gewölbeprinzip und das Spiralprinzip der Spiraldynamik,

-         Längs- und Quergewölbes,

Anhand dieser Prinzipien konnten wir dieses, mit Übungen,

auf unsere Füsse übertragen.

 

Pia Ehrl hat uns diese Prinzipien sehr gut mitgeteilt, die wir dann auch in 3 Stunden in Übungen umsetzten.

Die Teilnehmer waren sehr begeistert und interessiert.

Noch mehr Infos waren gefragt…

 

Wir danken Pia für die lehrreichen Infos und Unterlagen.

Auch den Leiterinnen und Turnerinnen für das Teilnehmen am Kurs.

 

Arlette Nellen

 

Ressort EW 50+


16.09.2023 Ressortleiterausflug

Wenn 14 PolySportler aus den Bereichen Fenner, Geräteturnen, Handball, Sommer- und Wintersport, Vorstand und und und, unterwegs sind, werden redaktionelle Geschicke geweckt. Und so sassen wir hier in Törbel, im «urchige Terbil».

So schrieb jedes einen Satz in unser Ressortleiter-Ausflug-Notizbüchlein.

Es wurde viel von alten Zeiten und alten Bräuchen berichtet.

Den alten Gebräuchen sollte man treu bleiben und sie schätzen.

Kultur ist wichtig – Geselligkeit auch.

Aus der Dorfführung mit Whisky-Tasting wurde eine Dorfführung…

War ein schöner Ausflug «im Stutz»!

Viel gelernt, viel gesehen, war toll, dieser «Jahrgängerausflug».

In all dem Altertum fühlte man sich umso jünger.

Mit einem feinen Abendessen verwöhnt.

Das Beste kommt zum Schluss – die Fahrt zurück ins Tal mit vollem Bäuchlein.

Schön wart ihr bei uns in Törbel.

Wir sagen Danke, dass wir von Katharina und ihrer Mama Barbara akustisch und kulinarisch so verwöhnt wurden.

 

 

Die Ressortleiter-Ausflügler

 

Die Fotos vom Ausflug findet ihr hier.


13.09.2023 Kick-off Anlass Baltschieder

Zum Saisonstart des neuen Turnjahres organisierte der Vorstand des PolySport Baltschieder am Mittwoch, 13. September 2023 einen KickOff-Anlass. Dieser war offen für alle Interessierten, welche sich einen Überblick über das Angebot des Vereins machen wollen.

 

Alle Vorturnerinnen/Trainerinnen des Vereins präsentierten in der Mehrzweckhalle ihre verschiedenen Aktivitäten. Mit einer Auswahl von Fit for Fun, Fun-Mix, WomenGym, Power-Bauch-Beine-Po sowie Step-Aerobic war für jedermann etwas dabei und ein abwechslungsreiches Programm garantiert. Während des ganzen Abends konnte man aktiv mitturnen und gewann einen Einblick in die einzelnen Stilrichtungen.

 

Zwischendurch sorgte der Vorstand mit gesunden Snacks, Fruchtsalat und Getränken für Verpflegung sowie das dazugehörende Zusammensein und sich Austauschen.

 

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an alle Teilnehmenden und einen speziellen Dank an die Leiterinnen.

 

Weitere Infos über unseren Verein findest du unter

www.polysport-baltschieder.jimdosite.com


09.09.2023 Einsteigerkurs PolySport

Am Samstag den 9. September 2023 fand in der Turnhalle Brig-Glis der Einsteigerkurs vom PolySport VS statt.

Es erwarteten für uns 14 motivierte Teilnehmer/innen intensive 8 Stunden (natürlich mit einzelnen Pausen) vielen interessanten und wertvollen Informationen. 

Am Vormittag neben Kennenlernspiele und theoretischen Erläuterungen mit Rita Pfammatter, konzentriert sich der Kurs auch vor allem auf die körperlichen Techniken.

Wie z.B. Lektion "Tennisbälle" unter der Leitung von Sabine Lorenz durften wir einige Übungen ausführen. Was man nur mit Tennisbällen alles für Übungen machen kann. Für Jung und Alt. Man sagt ja; weniger ist mehr :)

Eine interessante und Hilfsreiche Lektion war allerdings auch "Helfen und Sichern" unter der Leitung von Daniela Blatter.

Daniela bot uns wichtige Einblicke, wie man aufmerksam und präsent sein muss, damit wir unsere Turnerinnen und Turner vor allfälligen Stürzen/Unfällen bewahren können. Die Unterstützung der Leiterinnen und Leiter ist auch der Grundbestandteil.

Mit vielen neuen Inputs fürs PolySportturnen verliessen wir diesen Kurs und wir freuen uns, unser neues Wissen anzuwenden und tolle Turnstunden zu leiten. 

Wir bedanken uns an alle Leiterinnen und Helfer für diesen unvergesslichen Tag.

Rose Brendel, Leukerbad

 

Nachmittag:

…nach der Mittagspause starteten wir gemeinsam mit Sara Ritz die nächste Lektion. Sara ist Tänzerin, Choreographin und hat jahrelange Erfahrung im Unterrichten. Sie hat uns während einer Dreiviertelstunde gezeigt, wie der Aufbau & die Gestaltung einer Lektion aussehen könnte. Zudem durften wir uns tänzerisch betätigen und konnten einige Ideen, für unsere Lektionen mit klein & gross, mitnehmen.

Am Ende der letzten Lektion am Vormittag, hat uns Rita Zettel mit Spielen ausgeteilt. Jeder Kursteilnehmer hat sich während der Mittagspause vorbereitet.

Nach der Tanzstunde mit Sara, sind wir Kursteilnehmer in die leitende Rolle geschlüpft.

Im ersten Teil, stellten wir in zweier Gruppen einen Posten auf, überlegten uns eine passende Geschichte dazu und präsentierten diese den anderen Kursteilnehmern.

Im zweiten Teil, nach dem wir eine feine Zwischenverpflegung von Conny geniessen durften, leiteten wir die von Rita beauftragten Spiele an. Nach jedem beendeten Spiel, gab uns Rita ein kurzes Feedback und einige ergänzende Inputs dazu.

Der Kurstag neigt sich dem Ende zu. Rita hat den spannenden & aktiven Tag mit einer kurzen Yogalektion und einer Geschichte ausklingen lassen.

Kurz vor Schluss konnten wir eine schriftliche Kurs - Reflektion abgegeben und Conny & Rita standen noch für allfällige Fragen zur Verfügung.

Danke für diesen lehrreichen Kurstag.

 

Laura Cina, Steg

 

Hier findet ihr die Fotos


28.08.2023 Planungssitzung

Am Montag, 28. August 2023, fanden 24 PolySportler – Ressortleiterinnen und Ressortleiter sowie der Verbandsvorstand – den Weg ins Restaurant Cécile in Brigerbad. Die alljährliche Planungssitzung stand auf dem Programm.

 

Die Planungskonferenz hat einerseits zum Ziel, Anlässe, Kurse und Konferenzen für das kommende Verbandsjahr 2023/2024 zu besprechen. Andererseits haben die zukünftigen Ressortverantwortlichen eine erste Gelegenheit, ihre neuen Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Ressorts kennenzulernen.

 

Der Verbandsvorstand informiert an der Planungskonferenz auch jeweils über Veränderungen und aktuelle Themen.

 

Nach dem offiziellen Teil genossen wir ein feines Nachtessen mit gemütlichem „Hängert“.

 

Merci für eure aktive Teilnahme an dieser Planungssitzung!

 

Für den Vorstand des PolySport Wallis

 

Sabine Kalbermatten


17.06.2023 Jugendevent: Freestylehalle in Brig

In den Wänden, des ehemaligen Schwimmbads der Klostermatte, befindet sich einen kleinen Indoor Skatepark, verschiedene Trampoline und ein Airtrack. Am 17. Juni hatten wir einen Sporttag in dieser Freestylehalle. Der Tag war in 2 Gruppen aufgeteilt, eine am Morgen und eine am Nachmittag. Zum Beginn machten wir zusammen ein Aufwärmen. Die Gruppe am Morgen konnten wir dritteln, da wir drei Trainer waren. In einer halben Stunde konnten wir je ein Posten zeigen und individuell etwas den Kindern beibringen. Die Posten waren Skateboardfahren, von einem Trampolin in einen Luftsack springen und noch das grosse Trampolin. Nach der anschliessenden Pause mit Verpflegung konnten die Kinder auswählen, was sie machen wollten und liessen ihnen einen gewissen Freiraum. Am Nachmittag konnten wir die Gruppe halbieren und haben den gleichen Ablauf vollzogen. Beide Gruppen wirkten, als hätten sie eine großartige Zeit gehabt. Wir hoffen, dass die Kinder einen tollen Einblick in den Freestylesport bekommen haben. 

 

Luca, Gino und Lionel

 

Fotos


03.06.2023 Geräteturnen Einzelwettkampf Leukerbad

Am Samstag, 3. Juni 2023 organisierte der Turnverein Leukerbad den zweiten Einzelwettkampf von Polysport Wallis. Insgesamt haben 83 Turnerinnen und Turner aus Ried-Brig, Naters, Visp und Leukerbad ihr Können dem Publikum und den Wertungsrichter:innen vorgeführt.

In den Kategorien 1 bis 6 turnten alle Mädchen an folgenden Geräten: Schaukelringe, Reck, Boden und Sprung. Die Jungs turnten zusätzlich noch am Barren. Die Turnerinnen wurden von Wettkampfrichter:innen benotet und mussten 30 Punkte erreichen, um die Kategorie zu bestehen. Die Turner benötigten 37.5 Punkte.

Bei schönstem Wetter konnten sich Besucher und Besucherinnen in unserer Kantine kulinarisch verwöhnen lassen. Es gab verschiede Getränke, feine Hamburger, Pommes, Salat und ein reichhaltiges Kuchenbuffet.

Der Pumptrack und der Spielplatz, welche sich neben der Turnhalle befinden, luden viele Turner:innen und Geschwister zum Verweilen ein und so wurde es niemandem während den Pausen langweilig.

 

Dank des schönen Wetters am Mittag konnte die Preisverteilung draussen stattfinden. Die besten drei Turner:innen jeder Kategorie durften eine Medaille entgegennehmen und auch die zehn Bestplatzierten durften nach vorne kommen. Alle bekamen einen wohlverdienten Applaus. Zudem wurde allen Teilnehmer:innen eine Trinkflasche zur Erinnerung an den Wettkampf und als Anerkennung ihrer Leistungen während des ganzen Jahres überreicht.

 

Rangliste der 3 Bestplatzierten in den Kategorien 1 bis 6

 

K1: 1. Herbstrith Frida, 2. Escher Mira, 3. Sury Jana
K2: 1. Abgottspon Julia, 2. Anthenien Jael, 3. Bettler Elin
K3: 1. Kenzelmann Lisa Marie, 2. Kalbermatten Elin, 3. Ittig Lara
K4: 1. Jansen Erin, 2. Steiner Naomi, 3. Ambord Lavinia
K5: 1. Carlen Alexandra, 2. Burgener Elena, 3. Imhof Elena
K6: 1. Carlen Christina

 

Wir bekamen viele positive Rückmeldungen betreffend der Organisation, was uns sehr gefreut hat.

Der Turnverein Leukerbad möchte auf diesem Weg nochmals den zahlreichen Helfer und Helferinnen danken. Ohne ihren grossen Einsatz wäre es unmöglich, einen solchen Anlass organisieren zu können. Ebenfalls bedanken wir uns bei den Ressortleiterinnen Geräteturnen des Polysport Wallis für ihre Mithilfe bei der Organisation.

 

Lore Loretan und Carmen Kuonen-John, Turnverein Leukerbad


26.05.2023 Begegnungsevent


10.05.2023 Handball im Schwimmbad

Der KTV Visp hat erneut erfolgreich ein freies Handballspiel im Schwimmbad Mühleye in Visp durchgeführt.

Am Mittwoch, 10. Mai 2023 konnten sich dabei Handballer sowie Neulinge im Beachhandballsport probieren. Neu gab es nämlich ein Beachhandballfeld mit Sand. Dies war übrigens eine ideale Trainingsgelegenheit für das Beachmasters vom Samstag, 24. Juni 2023..

Also, seid dabei, wenn spätestens am Mittwoch, 14. Juni 2023 wieder im Schwimmbad Handball gespielt wird. 


02.05.2023 Frühlingswanderung

„Wenn Engel reisen, lacht der Himmel“, heisst es so schön... So konnten wir am Dienstag, 2. Mai 2023 zu unserer ersten Frühlingswanderung 28 Wanderlustige begrüssen. Die Sonne gewann dann irgendwann den Kampf gegen die Wolken und zeigte sich von ihrer angenehmen Seite.

Beim Treffpunkt „Caffè Sempione“ in Termen wurden unsere Wanderer und Wanderinnen mit einem feinen Kaffee und Gipfeli verwöhnt. Das freundliche Wirtepaar ermöglichte uns sogar eine Führung durch die Welt des Simplon Caffès im Erdgeschoss, wo sich die Rösterei befindet.

Nach einem Gruppenfoto auf dem Termer Dorfplatz ging es dann fröhlich los. Wir folgten dem Wegweiser Rundweg Brigerberg, wo es nach einem gemütlichen Start teilweise etwas steil zum alten Schieferdepot hochging. Schon bald erreichten wir den herrlichen Waldweg mit phantastischem Blick aufs Rhonetal. Dieser Ausblick war wirklich umwerfend!

Wir marschierten weiter Richtung z'Gartu, wo sich sanfte Steigungen und flache Passagen abwechselten.

Dorin hatte sich wunderbar auf diese Wanderung vorbereitet und wusste immer viel Amüsantes und Wissenswertes zu erzählen.

Im „Märliwald“ freuten wir uns, die fröhliche Wanderschar mit einem feinen Apero zu überraschen. Feine Simpiler Spezialitäten wurden aufgetischt und erfreuten die Gemüter. Sehr vergnügt ging es dann weiter Richtung Burgspitz, wo uns Dorin erneut mit einer Anekdote über die Burgspitz Kapelle begeisterte. Es könnte sein, dass nun diese mystische Kapelle vermehrt von jungen Frauen aufgesucht wird und von zahlreichen Kerzen sogar nachts hell erleuchtet wird.

Nach Speis und Trank aus dem Rucksack genossen wir gemeinsam den Blick auf Ried-Brig, dem Heimatort unserer Vereins-Komitee Mitglieder Dorin, Anneliese und Nathalie. Somit erklärt sich hier, warum das Simpiler „Kleeblatt" sich für eine Wanderung im Brigerberg entschieden hat. Das Dorf ist durch die gute Lage und die vielen Sonnenstunden in den letzten Jahren stark gewachsen. Auch hier wusste Dorin interessante Informationen zu vermitteln. Falls jemand sich schon mal gefragt hat, warum der Fussballplatz von Ried-Brig so weit vom Dorf entfernt liegt – wir kennen jetzt den Grund.

Frisch gestärkt nahmen wir dann den Abstieg in Angriff, der uns entlang den Rosenkranzstationen Richtung Ried-Brig führte. Ein letztes gemeinsames Zusammensitzen im Restaurant „Simplon – Va Hie“ bildete dann den Abschluss des herrlichen Wandertages.

Wir danken herzlichst allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die diesen Tag bereichert haben. Es war schön, mit euch unterwegs zu sein.

 

Fotos findet ihr hier.


06.05.2023 Jugendplauschtag und Dance-Fever-Event

«Meine kleine Farm» in Termen war ja riesengross. Fast 400 Kinder, aufgeteilt in 140 Gruppen, nahmen am Jugendplausch teil und erarbeiteten sich an elf Posten möglichst viele Punkte. Als Gäste nahmen dieses Jahr wieder sieben Personen des Behinderten Sport Oberwallis (BSOW) teil und konnten glücklich ihre Medaillen in Empfang nehmen, die sie sich bei den verschiedenen Spielen verdient hatten.

Der Turnverein Don Bosco Termen führte alle Farmerinnen und Farmer, sowie deren Eltern und Bekannten, durch einen unterhaltsamen und spannenden Tag mit vielen abwechslungsreichen «Arbeiten», die alle auf einer Farm erledigt werden müssen. So zum Beispiel Kühe melken, Traktor fahren oder Holz für den Winter stapeln.

Am Schluss standen in den fünf Alterskategorien die Siegergruppen fest und die ersten drei durften aufs Treppchen steigen, um sich die wohlverdiente Medaille umhängen zu lassen.

Beim Dance Fever Event waren sieben Tanzgruppen dabei, eine davon trat sogar zweimal auf. Umringt von den ganzen Zuschauern, die meisten davon die stolzen Eltern, traten diese jungen Tänzerinnen und Tänzer mit so viel Selbstvertrauen auf, dass ich nur staunen konnte. Hier die Tanzgruppen in Reihenfolge ihres Auftrittes: Black & White Dancers, TV Termen; Kindertanz, ELKI Termen; Die Farmer, Polysport Glis-Gamsen; Fabiennes Sonnenbrille Gang, SV Brigerbad; Kindertanz, TV Termen; Black & White Dancers, TV Termen; Kids Dance, Polysport Glis-Gamsen; Country Girls, TV Termen.

Zum Schluss einen riesengrossen Applaus an alle, die zu diesem Anlass beigetragen haben. Dies geht von der Planung, über das Pommes frites machen und Getränke ausschenken, bis zu den Spielleiterinnen und allen anderen Helferinnen und Helfern. Danke. Es war toll!

 

Barbara Imhof

 

Fotos findet ihr hier

Download
Rangliste
Rangliste Jugendplauschtag 06.05.2023.pd
Adobe Acrobat Dokument 2.9 MB

29.04.2023 Stadtlauf Brig-Glis

Seit 1983 wird der „Stadtlauf Brig-Glis“ durchgeführt (in diesem Jahr am Samstag, 29. April 2023). Für die Organisation zeigt sich der Sportverein KTV Glis-Gamsen verantwortlich, welcher alljährlich auf zahlreiche Helfer zurückgreifen kann.

In den letzten Jahrzehnten hat sich dieser Event zu einem wichtigen Sportanlass für die Stadtgemeinde Brig-Glis und den Laufsport entwickelt. Der international ausgeschriebene Stadtlauf zieht zahlreiche Läuferinnen und Läufer an. Die Jugend ist dabei stark vertreten.


29.04.2023 Geräteturnen Einzelwettkampf

Am Samstag, 29. April 2023 fand in der Doppelturnhalle im Sand in Visp der Einzelwettkampf im Geräteturnen statt.

Es war ein langer aber erfolgreicher Tag.

69 Turner:innen haben in den Kategorien 1 – 6 teilgenommen. Mit am Start waren die Vereine Leukerbad, Naters und Visp.

Der Wettkampf startete um 9:00 Uhr und endete unfallfrei gegen 17:00 Uhr.

Es gab eine Kantine mit einem warmen Mittagessen, Kaffee und diversen selbstgemachten Kuchen.

Vielen Dank an alle Turner:innen und an die tolle Unterstützung der Zuschauer:innen.

Geräteturnen des Vereins Visp


24.04.2023 Frühlingskonferenz

Kurzprotokoll

Am Montag, 24. April 2023 fand die diesjährige Frühlingskonferenz statt. Der Einladung gefolgt sind rund 65 Personen, darunter auch unsere Gast-Referentin Vreny Schmid.

Der Vorstand informierte aus den verschiedenen Themen:

 

1. BUV/NBUV

Judith Berchtold, Co-Präsidentin, erklärte die Vorgehensweise, sich bei einer Versicherung anzumelden.

 

2. SUISA

Der PolySport Wallis übernimmt die Abrechnung für die Musikrechte bei der SUISA. Dazu verpflichtet sich jeder Verein, sämtliche Turnstunden und Trainings mit Musik, ob als Einturnen oder für die ganze Stunde, dem Verband zu melden. Meldeformulare müssen bis spätestens Ende September an die Geschäftsstelle geschickt werden.

 

3. Konferenzmappe

  • Die Raiffeisenbank Mischabel-Matterhorn hat uns Konferenzmappen zur Verfügung gestellt. Jeder Vereins-Präsident erhält eine Mappe.
  • Das Vereins-Dossier ist bereits mit den aktuellen Punkten ergänzt worden.
  • Der Verband stellt jedem Verein Beispiel-Pflichtenhefte zur Verfügung, die ebenfalls für die Mappe vorgesehen sind.

4. Abteilungen

Claudia Bonani erwähnt, dass der Verband einen neuen Fotografen sucht, welcher die Sitzungen, Konferenzen und Anlässe fotografisch festhält.

Die PolySport News werden ab jetzt jedem Vereinspräsidenten als Dankeschön zugestellt.

Rita Pfammatter informiert, dass es für das J+S Lager in Tenero noch freie Plätze gibt.

Jugendliche können sich für den Jugendevent am 17. Juni 2023 in der Freestyle- Halle in Brig noch anmelden.

 

5. Referat von Vreny Schmid, Social Media

Mit Beispielen, Tipps und Infos berichtet Vreny uns Näheres über „Social Media“. Sie informiert, wie mit Bildern oder Texten umgegangen werden sollte. Was zu beachten ist und welche Möglichkeiten es gibt.

 

Mit einem Dankeschön und grossem Applaus für Vreny Schmid verabschiedete sich der Vorstand des PolySport Wallis von den Anwesenden und wünschte allen eine gute Heimreise.

 

Fotos


21.04.2023 Schiessabend Sportverein Eggerberg

Der Schiessabend vom SVE wird auch für die Männerriegen von PolySport Wallis angeboten. So konnten wir wieder 3 stramme Männer (O-Ton Leiter Brig), 8 Turner aus Glis, und zum ersten Mal an diesem Anlass 4 Turner aus Baltschieder, am Freitag, 21. April 2023 begrüssen. Mit den Anwesenden aus dem eigenen Verein waren wir 21 Männer und 5 Frauen, alle mehr oder weniger schiessbegeistert.

Nach einer kurzen Begrüssungsrunde und einem Apero begann der Schiesstriathlon. Je 10 Schuss mit dem Luftgewehr, 10 Schuss an der Dartscheibe und 10 Schuss ins Unihockey Goal, hier mit verschiedenen Schwierigkeiten welche mehr oder weniger Punkte ergaben. Alle Teilnehmenden zeigten vollen Einsatz und viel Kampfgeist.

Da es immer wieder mal zu kurzen Wartezeiten kam wenn uns schon wieder ein Luftgewehr den Dienst verweigerte, konnten sich die Anwesenden zwischendurch mit einem feinen Raclette verköstigen. Kurz nach Kaffee und Kuchen, hier einen herzlichen Dank an die Kuchenbäckerinnen, verkündete Treuhold die Rangliste. Dazu möchte ich nur anbringen, dass die Eggerberger den Sieg nicht so schnell aus den Händen

geben. Wie im letzten Jahr haben bei den Frauen Eveline Schmid und bei den Männern Sippert Millius gesiegt… Ahh vielleicht noch etwas zum Trostpreis, das waren dieses Jahr: Silberzwiebeln; aber der letztplatzierte Gliser wollte diese auf keinen Fall mitnehmen da er mit dem ÖV und Velo da war. Nicht einmal auf den Vorschlag die Zwiebelchen in den Caretten in der Briger Innenstadt zu verteilen konnte ihn und die anderen Gliser umstimmen. Schade.

So wie ich das beurteilen kann, hatten alle ihren Spass. Die Gliser und Briger sind schon fast Stammgäste und die Baltschiedner haben versprochen im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Jetzt wüssten sie wie es geht und sie könnten nun ans Trainieren gehen…

So ging ein gemütlicher, schöner Anlass zu Ende. Ein herzliches Dankeschön allen Anwesenden.


19.04.2023 Abendkurs Das Geheimnis deiner Routine

«Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts!»

Gegen zwanzig Frauen haben am Mittwochabend, 19. April 2023, im Gemeindesaal Termen der Präsentation von Hubi Näf aus Grächen zugehört. Ein Unfall mit Nachfolgewirkungen hat in ihm ein Umdenken hin zu einem nachhaltigen Leben ausgelöst.

Die tägliche Nahrungsaufnahme soll aus Lebensmitteln bestehen, die Nährstoffe für die Funktionserhaltung liefern. Eine gesunde Ernährung hängt massgeblich von der Auswahl und Qualität der Lebensmittel ab, die ausgewogen, bunt und vielfältig sein sollen. Der Grossteil soll aus pflanzlichen Lebensmitteln bestehen. Tierische Produkte wie Milch und Fleisch sind eher als Beilage einzubauen. Hubi weist auf die wichtigsten Baustoffe hin, die unser Körper in ausgeglichenem Mass braucht: Kohlenhydrate, Protein, Fett, Phyto- und Mikronährstoffe, Wasser. Ein komplexes Thema, bei dem alles zusammenspielt. Dadurch sinkt das Risiko verschiedener Krankheiten und der Gemütszustand wird positiv beeinflusst. Ungesundes Essen wie Fast Food kann sogar Depressionen auslösen.

Alles beginnt mit einem stärkenden Frühstück: Gewinne den Morgen – gewinne den Tag! Drei ausgewogene Mahlzeiten und vor- und nachmittags ein gesunder Snack, z.B. ein Apfel mit ein paar Nüssen oder einem kleinen Powerriegel decken unseren Nährstoffbedarf optimal: keine Ermüdung, keine Heisshungerattacken.

Wir alle wissen grob, wie sich gesunde Ernährung zusammensetzt und welchen Beitrag ausreichende körperliche Betätigung zum Wohl des Körpers beitragen kann. Sport ist wichtig für den Muskelaufbau und kann auch ein super Ausgleich zum stressigen Alltag sein.  Aber Wissen nützt nichts, wenn wir nicht ins Handeln kommen. Um sich vital und fit zu fühlen, empfiehlt Hubi einen regelmässigen Ablauf.

Hubi’s drei Tipps für mehr Power im Alltag: 80% Einfluss hat die Ernährung, 20% Einfluss hat die Bewegung und 100% unser Mindset. Positive Gewohnheiten werden durch Routine im Tagesrhythmus zum Gewinn.

Hast du Fragen? Willst du deine persönliche Bestform erreichen? Lass dich inspirieren: getyourroutine.ch / empowermentflow.ch

 

 

Brigitte Bürcher, Bitsch


25.03.2023 Superheldencup

Am Samstag, 25. März 2023 fand die diesjährige Ausgabe des Superheldencups statt. Acht Teams, welche teils aus Handballer:innen, teils aus Kindern ohne oder nur mit wenig Handballerfahrung bestanden, kämpften um den Superheldenpokal. Neben dem Handballturnier sammelten die Teams fleissig Punkte in 5 Spielen, bei welchen Geschicklichkeit sowie Teamgeist gefragt waren sowie einem Quiz. Neben den kompetitiven Aktivitäten erhielten die teilnehmenden sowie zuschauenden Kinder die Möglichkeit in der Mehrzweckhalle zu klettern oder ihrer

Kreativität beim Basteln einer Superheldenmaske freien Lauf zu lassen.

Nach vielen spannenden Handballspielen sowie lauten Anfeuerungsrufen in den weiteren Spielen konnte das Team „Michigrinda“ den Superheldencup 2023 knapp für sich entscheiden.

Auch wenn schliesslich nur ein Team gewinnen konnte, zeigten die über 50 leuchtenden Augen der Kinder während der Preisverteilung den Erfolg des Anlasses.

Der KTV bedankt sich bei allen Helfer:innen, den Eltern sowie allen teilnehmenden Kindern.

Wir freuen uns bereits auf die nächste Ausgabe des Superheldencups!


25.03.2023 Netzball Vor- und Rückrunde Westschweiz

Am Sonntag den 13. Oktober 2022 und am Samstag den 25. März 23 fanden in der Primar Glis die Qualimeisterschaft Westschweiz statt. Dieses Jahr starteten alle 12 Mannschaften in der 1. Liga. In der Vorrunde wie auch in der Rückrunde wurde um jeden Ball und Punkt bis am Schluss gekämpft.

 

Verwöhnt wurden wir in der Vorrunde von Naters und in der Rückrunde von Steg. Danke an beide Vereine für die super Kantine. Auf diesem Weg vielen Dank an alle Helfer.

Fotos findest du hier.

Download
Rangliste
Rangliste Netzball 25.03.2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 72.8 KB
Download
Matchtableau
Matchtableau 1. Liga Westschweiz 22 23 R
Adobe Acrobat Dokument 91.3 KB


18.03.2023 Plauschwettkampf Geräteturnen

Am Samstag, 18. März 2023 fand der Geräteturnen Plauschwettkampf in Naters statt. Organisiert wurde dieser vom PolySport Naters. Wie es der Name schon sagt, ging es in erster Linie darum, Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Es haben 32 Turner:innen der Kat. 1 und 2 aus Leukerbad, Naters und Visp teilgenommen.

Noch vor dem Mittag konnten alle die Halle unfallfrei verlassen.

Vielen Dank an die Turner:innen und auch an die Zuschauer.


04.03.2023 Winterwanderung

Es war ein sonniger Morgen an diesem 4. März und ich habe mich riesig auf euch und auf die Gemmi gefreut. Nach etlichen Anläufen am Billettschalter, einem Buswechsel am Anfang und einer Besichtigungstour über Varen, machten wir uns auf den Weg Richtung Gemmi!

Unsere Rundreise beinhaltete 6 verschiedene öffentliche Verkehrsmittel und eine Handvoll Billette! Man könnte meinen, wir planten eine Weltreise! Ein herzliches Dankeschön geht an die hilfsbereiten und freundlichen Arbeiter:innen, die wir auf der SBB, der LLB, dem Ring-Jet, der Gemmi-Bahn, der Sunnbüel-Bahn, dem Shuttle und der BLS getroffen haben! Zu erwähnen wäre da der LLB-Chauffeur, der uns direkt zur Bahn fuhr, der Sunnbüel Kabinenbegleiter, der uns einen Skilift schenken wollte und die Zugbegleiterin auf der BLS, die einem unserer Teilnehmer die Tageskarte mit einem Schmunzeln und ohne Busse um 17:45 Uhr entwertete!

Ebenso wunderbar klappte der Service bei Kaffee und Gipfeli im Restaurant Gemmi Lodge und später beim Mittagessen im Bergrestaurant Schwarenbach. Wir genossen die Weitsicht auf der Gemmi, die wunderschön umgebaute Lodge, den perfekt gepressten und griffigen Schnee beim Laufen über den Daubensee, die gute Laune aller Teilnehmer:innen und das gemütliche Essen im Bergrestaurant Schwarenbach bei einem Glas Wein.

Zu erwähnen wäre noch ein Bergsteiger der besonderen Art: der Kater Tomba. Er wurde weltberühmt, weil er in den frühen Morgenstunden die Bergsteiger 15- bis 20-mal bis auf die Gipfel des Rinderhorn und des Balmhorn begleitete und immer wieder zurück zum Berghotel kam. Tomba wurde 1988 im Schwarenbach geboren und starb 1993.

Ein Dankeschön an alle für den gemütlichen Tag. Ich habe die vielen verschiedenen Gespräche sehr genossen und der Tag wird mir sicher als "lebhaft" und "erfahrungsreich" in Erinnerung bleiben.

Rita Werlen Ressort Winter

Fotos


07.02.2023 Jassturnier

Am Dienstag, 7. Februar 2023 fand im Restaurant Palazzo Patatüt in Naters das 23. Jassturnier des PolySport Wallis statt. 76 Jasser:innen spielten um den Tagessieg.

Gewonnen wurde das Turnier von Margrith Schmid und Charly Amherd vom PolySport St. Kathrin Glis-Gamsen. Irene Kalbermatten und Bethli Heinzmann vom Volleyball Visp belegten den 2. Rang. Der 3. Rang ging an die Herren Walter Schmid und Paul Schmid von der Männerriege Glis-Gamsen. Herzliche Gratulation!

Den „Motivationspreis“, einen Gutschein gesponsert vom Restaurant Patatüt, erhielten Beatrice Manz und Beatrice Imhof vom PolySport St. Kathrin Glis-Gamsen.

Dem Mittelwert von 5024 Punkten kamen Therese Bumann und Claudia Willisch vom SVKT Valeria Sitten mit 5017 Punkten am nächsten. Sie gewannen ebenfalls einen Gutschein vom Restaurant Patatüt gesponsert vom

PolySport Wallis.

Alle Jasserinnen & Jasser erhielten als Geschenk ein Glas Karamell-Aufstrich „Fleur de Sel“. Der Aufstrich ist die Maturaarbeit Caralicious, einer Gruppe von 6 Schülern, die aktuell das 4. Jahr des Kollegiums Brig besuchen. Rang 4 – 20 erhielt zusätzlich eine Rieja. Die drei Erstplatzierten Gruppen erhielten einen Geschenkkorb mit feiner Walliser Spiis.

Ein grosses Dankeschön an die Helferinnen Judith Berchtold und Esther Labarile sowie an die Ersatz-Jasserinnen Esther Schwestermann und Petra Ritz.

Ganz herzlichen Dank auch an den PolySport Wallis für die grosszügige finanzielle Unterstützung.

Das nächste Jassturnier findet am Dienstag, 30. Januar 2024 statt.

Manuela Bittel

Download
Rangliste
06_Bericht Jassturnier 7.2.23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 94.0 KB

05.02.3023 Kidsday

Download
Kidsday
05_Ressort Unihockey Kidsday 5.2.23.pdf
Adobe Acrobat Dokument 376.3 KB

24.01.2023 Kurs Vereinsfinanzen erfolgreich verwalten

Der Kurs wurde vom Katholischen Frauenbund Oberwallis angeboten und am Dienstag, 24. Januar 2023 durchgeführt. Mitglieder des Polysport Wallis dürfen sich jeweils ebenfalls anmelden und bei genügend freien Plätzen an den Kursen teilnehmen.

Die Referentin hat die anfallenden Aufgaben einer „Kassaverantwortlichen“ im Detail aufgezeigt und dazu jeweils wichtige Punkte, Informationen sowie Übungen angeboten.

Gerne würde ich ein paar wichtige Punkte erwähnen:

  • Auch bei Freiwilligen-Arbeit kann man verantwortlich gemacht werden. Daher gilt "nein" sagen oder Unterstützung holen, wenn man sich unsicher ist!
  • Kassier und Vorstand haften gemeinsam für die Finanzen
  • Bei Geld enden Freundschaftsdienste
  • Ein Buchhaltungsprogramm benützen, da dieses den Abschluss selbst macht
  • Keine Unwahrheiten
  • Steuerpflicht
  • Revisoren sind der Wahrheit verpflichtet (Meldepflicht), bei Falschaussage machen sie sich strafbar
  • Bei Lohnverpflichtungen an die Lohnfortzahlung bei Unfall oder Krankheit denken (2 Jahre)
  • Ein Spesenreglement schafft Klarheit, muss vom Kantonalen Steueramt genehmigt sein
  • Spesen grosszügig, aber verhältnismässig eintragen (AHV und Steuer frei)
  • Nicht zu viel "totes Kapital" auf der Bank anhäufen, sinnvoll einsetzen z.B. eine Sitzbank spenden
  • www.vitaminb.ch ist Internetseite mit vielen Vorschlägen und Vorlagen
  • www.benevol.ch Dossier zu Freiwilligen Arbeit
  • Günstige / Gratis Buchhaltungsprogramme:
    • www.banana.ch ähnlich wie Excel
    • www.buspro.ch Lizenzschlüssel immer wieder für 3 Jahre gratis
    • www.clubdesk.ch gratis bis 200 Mitglieder
    • www.cashctrl.com/de kostenlos
    • www.klara.ch kostenlos

Rita Werlen, Kursteilnehmerin


21.01.2023 Spielsamstag in Naters

Am 21. Januar 2023 fand erstmals ein Spielsamstag in Naters statt. Der Morgen war in zwei Teile geteilt. Von 9:00 – 10:30 Uhr gehörte die Halle den 5- bis 9-Jährigen, welche bei verschiedenen Spielen sowie in einem Parcours einen Einblick in das KTV Kids Training erhielten.

Der Leiter Elias Sarbach freute sich über motivierte Teilnehmer:innen, welche fleissig mitgemacht haben und viel Freude zeigten.

Ab 10:30 bis 12:30 Uhr übernahm Mandy Schöpf die etwas älteren Kinder, welche sich in einem Handballmatch massen und den/die Penaltyschützen/in unter sich ausmachten.

Der Spielsamstag zeigte, dass es durchaus Potenzial gibt, dass sich Handball auch in Naters etablieren kann. Der KTV Visp arbeitet darum weiter daran, das Training in Naters ab April wieder aufzunehmen.


21.01.2023 Functional Training

Am Samstagmorgen 21.Jaunuar 2023 fand der 1.Kurs dieses Jahres von PolySport VS, in der OS Turnhalle in Glis statt.

12 aktive Teilnehmer/innen besuchten den Kurs zum Thema Funktionales Training unter der Leitung von Lorenz Sabine.

Wir bekamen einen sehr interessanten und lehrreichen Einblick in das umfangreiche Ganzkörpertraining. Es wurde Körper und Geist sehr vielseitig und intensiv trainiert. Es ist so vielseitig einsetzbar, dass es für jedermann von jung bis alt angewandt werden kann. Auch kann jede Übung individuell an das Bedürfnis und physische Verfassung des Einzelnen angepasst werden, was sehr beeindruckend war.

Zusammen absolvierten wir den FMS Test. Dieser zeigt unsere Beweglichkeit und Fitness auf.

Alle Teilnehmenden waren gefordert und stiessen immer wieder an ihre eigenen Grenzen. Manche Übungen waren gar nicht oder nur eingeschränkt ausführbar. Jedoch verlor niemand den Spass.

Im Gegenteil waren alle top motiviert das Beste und noch mehr zu geben.

So mussten wir uns einfache Lösungen ausdenken, wie man eine Übung mit Hilfe einfacher Hilfsmittel besser ausführen konnte. Oder schlussendlich unsere Defizite/Schwachpunkte aufbauen und verbessern können. Auch ist es wichtig das wir unseren Defiziten bewusst sind und unsere Bewegungsmuster ändern, indem dass die spezifischen Skelettmuskeln und das Gleichgewicht immer wieder trainiert wird.

Auch nach einer Operation oder Verletzung ist es wichtig unsere Beweglichkeit uneingeschränkt zurückzuerlangen. Dies ist auch im Alltag mit einfachen Mitteln möglich.

Der Kurs hat aufgezeigt, dass man immer am Ball bleiben soll und an unserer Fitness und Beweglichkeit arbeiten soll, egal wie jung oder alt man ist.

Ein herzliches Dankeschön an Lorenz Sabine. Es war ein sehr lehrreicher und spannender Morgen, den ich noch ein paar Tage in meiner Skelettmuskulatur spüren werde.

 

 Doris Brigger


14.01.2023 Schneeschuhlaufen

Am Samstag, 14. Januar 2023 traf ich morgens in Visp neun fest entschlossene, aufgestellte Schneeschuhläuferinnen, um mit ihnen einen geselligen Tag zu verbringen.

Gemeinsam fuhren wir hoch zum Bergrestaurant Giw, genossen ein warmes Getränk und starteten anschliessend den happigen Aufstieg zum Gebidumpass. Bergauf genossen wir die Ruhe des Waldes, Vogelgezwitscher und den frisch verwehten Schnee vom Vortag. Nach einer Stunde erreichten wir den Gebidumpass, erfreuten uns der wunderbaren Weitsicht und machten eine Teepause. Von hier führte der Weg über den breiten Bergrücken, am Gebidumsee vorbei, hinauf zum Gipfelkreuz. Oben angekommen, konnte man das gesamte Oberwallis und seine

wunderbare Bergwelt erblicken und bewundern. Nebst dem Ausblick begrüsste uns aber auch einer der ältesten Walliser, ein recht ungemütlicher Wind und wir entschieden uns, unser Mittagessen beim See einzunehmen. Eine trockene Holzbank ragte aus dem Schnee heraus und lud zum Verweilen und Plaudern ein.

Nach dem Abstieg genossen wir ein Dankes-Apero, einen feinen Visperterminer.

Wir waren stolz auf die geleisteten Höhenmeter, lachten viel und verliessen Visperterminen mit Sonne im Herzen.

Es het Gspass gmacht, bis zum negschte Mal…

Rita Werlen

Fotos findet ihr hier.


29.11.2022 Otto-Stoffel Schülerturnier

Am Samstag, 19. November 2022 fand in der BFO Halle in Visp das von den Primarschüler:innen mit Spannung erwartete 22. "Otto Stoffel Primarschülerturnier " statt. 

Bei den aus Handballer:innen und Nicht-Handballer:innen bestehenden Mannschaften steht in erster Linie der Spass und die Freude am Spiel im Vordergrund.  Zudem spornt sie die Möglichkeit eine neue Sportart oder sogar ein Talent zu entdecken, im Ringen um den Sieg, an. Neben dem Sieg winkt der ersten Mannschaft der jeweiligen Kategorie A 3-6H und B 7-8H die Teilnahme am schweizerischen Wettbewerb aller Schülerturniere im Frühjahr 2023. 

In diesem Jahr nahmen 5 Teams der Kategorie A und 7 Teams der Kategorie B teil. Wir gratulieren den Sieger/Innen Kat. A „die wilden Tschutter“ , Kat. B „Chambonara“ sowie dem „All Star Team“ und danken allen Helfern und Unterstützern sowie dem HC Visperterminen für die Organisation.

 

Das Turnier, welches die Firma Otto Stoffel seit vielen Jahren sponsort, wird jeweils zu Beginn der Saison bei den Schulleitungen ausgeschrieben. Dies bietet den Lehrpersonen die Möglichkeit Ihre Klassen in der Bildung der Mannschaften und bei der Anmeldung zu unterstützen.  

Der KTV Visp bietet allen interessierten Lehrpersonen an, die Sportart Handball im Schulturnen zu integrieren. Dazu stellt der Verein einen ausgebildeten J+S Trainer kostenlos zur Verfügung und berät die interessierten Pädagogen:innen aktiv.

Der KTV Visp bietet allen interessierten Lehrpersonen an, die Sportart Handball im Schulturnen zu integrieren. Dazu stellt der Verein einen ausgebildeten J+S Trainer kostenlos zur Verfügung und berät die interessierten Pädagogen:innen aktiv.

Am Turnier selber stehen vom Handballverein HC Visperterminen und KTV Visp genügend Coaches, Schiedsrichter und Helfer zur Verfügung, welche das Turnier leiten. Die Lehrpersonen durften selbstverständlich vorbeikommen und "ihre" Mannschaften anfeuern. 

Es war schön, einen unvergleichlichen Turniertag anbieten zu können, welcher den teilnehmenden Kindern tolle, sportliche Erlebnisse und neue Freundschaften, aber auch das Entdecken einer neuen Sportart ermöglichte. Diese können sie dann in den verschiedenen Mannschaften, z.B. der Mädchenmannschaft U14 ausüben. 


21.11.2022 Abendkurs Hula-Hoop

Am Montagabend, 21. November 2022 trafen wir uns, in der Turnhalle von Niedergampel, zu einem Abendkurs HULA HOOP.

Es kamen Jugenderinnerungen hoch, und wir hatten viel Spass dabei. Nur erklärte uns die Leiterin Margrith Schmidt-Locher, dass es mittlerweile bessere Ringe gibt, als jene Holzringe wie wir sie in Erinnerung hatten.

Nach einem kurzen Theorieteil, erklärte Margrith uns, dass auch das Gewicht, das Material und die Grösse eine wichtige Rolle spielen.

Bald schon, übten wir die genaue Technik, um diesen manchmal widerspenstigen Ring, doch noch schwungvoll um unsere Mitte drehen zu können.

Um uns auch richtig aufzuwärmen, durften wir kurz auf die Jumping Trampoline und kamen richtig ins Schwitzen. 

Von Drehungen, mit verschiedenen Schritten, sowie kleine Hanteln um den Oberkörper zu kräftigen, war alles mit dabei.

Zwischendurch trainierten wir auch liegend den Bauch, Rumpf und die Beine. Mit einem Entspannungsteil beendeten wir die HULA HOOP Body Fit Stunde und waren alle zufrieden.

Ein sehr abwechslungsreicher, interessanter Abend mit viel Spass und Schweiss.

Vergältsgott nochmal, Margrith für Deine Mühe und Motivation. Es war einfach toll!!!

 

Barbara Erpen


19.11.2022 15. DV Polysport Wallis in Staldenried

Download
Rückblick DV
03_DV 2022 Rückblick 19112022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.9 KB


16.11.2022 Abendkurs Beckenbodentraining

Am Mittwoch, 16. November um 19.00 Uhr fand im Rahmen von Polysport der Kurs „Beckenbodentraining für alle“ in der Turnhalle von Brigerbad statt. Acht Frauen liessen sich für den Kurs, welcher von Sabine Imhof geleitet wurde, motivieren.

Nach einem kurzen praktischen Teil, in welchem uns Sabine Imhof die wichtigsten Bereiche des Beckenbodens vorstellte, folgte auch schon der praktische Teil.

Die Musik wurde eingeschaltet und alle Teilnehmerinnen liefen frei in der Turnhalle umher. Dabei nannte Sabine verschiedene Gleichgewichtsübungen, um unseren Beckenboden zu aktivieren. Beispielsweise auf Zehenspitzen gehen, auf einem Bein stehen etc…

Nachdem erfuhren wir noch mehr über unseren Beckenboden. Sabine Imhof nannte bestimmte Beispiele, wie wir unseren Beckenboden noch besser aktivieren können. Dabei führten wir Übungen im Sitzen sowie auch Stehen durch.

Es folgten verschiedene Übungen auf der Matte. Dabei ist zu erwähnen, dass bei der Anspannung jeweils das Ausatmen und bei der Entspannung der Übung das Einatmen stattfindet.

Bei den verschiedenen Übungen sollten wir nun intensiv versuchen, unseren Beckenboden zu aktivieren. Wir machten Übungen mit dem Ball (z.B. Ball zwischen den Beinen heben und senken), mit dem Hula-Hopp Reifen, mit einem Terra-Band (z.B Arme heben und senken) oder auch mit einem Sitzkissen (z.B Aktivierung des Beckenbodens durch spezielle Balanceübungen oder Bauchübungen). Sabine Imhof erklärte, dass es wichtig sei, bei jeder Übung jeweils den Beckenboden zu aktivieren.

Abschliessend lässt sich sagen, dass man das Beckenbodentraining in seinen Alltag immer wieder einbauen kann. Dabei nannte Sabine Imhof 5 BeBo-Tipps:

  • Beim Husten, Niesen bleibe ich aufrecht
  • Kein Pressen auf der Toilette
  • Nach dem WC bei den Beckenboden 1x kräftig anspannen
  • Alltagsverhalten – Rückengerechtes Bücken und Heben schwerer Lasten
  • Keine einengende Kleidung im Alltag

Ein herzliches Dankeschön geht an Sabine Imhof. Es war ein sehr aufschlussreicher, spannender und kurzweiliger Abend.

 

Samira Bürgin


05.11.2022 Biokinematik

Am 5. November 2022 haben sich 10 Teilnehmende in der Turnhalle Hellmatte Brig eingefunden, um sich während einem halben Tag von Sandy Rauch in das Mysterium «Dehnen/Stretchen» einführen zu lassen und wirkungsvolle Alternativen aus der Biokinematik kennen zu lernen.

Sie erfuhren dabei, dass der Fuss eine zentrale Rolle für die ganzheitliche Gesundheit des Bewegungsapparates spielt. Anhand von kurzen theoretischen Erklärungen und praktischen Übungen lernten sie, wie ein Muskellängentraining wirkt und welche Möglichkeiten sich für ein langes, bewegungsreiches und schmerzfreies Leben eröffnen. 
Nach einer kurzen Einführung konnten die Kursteilnehmenden bei sich selbst eine Funktionskontrolle durchführen mit dem Ziel, ihre Mobilitätseinschränkungen kennen zu lernen. Als nächstes haben alle Teilnehmenden mit einer kleine Holzkugel Spannungen in ihren Fussballen gelöst. Bei einigen Teilnehmenden hat die Übung bis in die Beine, Hüfte und weiter oben liegenden Körperpartien gewirkt. Die Kursleiterin, Sandy Rauch, erklärte anschaulich die wichtige Rolle von Schmerz, die Unterscheidung von Ursache und Symptom und die Funktionen von Muskeln, Sehnen und Faszien. Die Teilnehmenden lernten zwischen Dehnen und aktiver Muskelmobilisierung zu unterscheiden. Schliesslich führte Sandy mit präzisen Erklärungen die Teilnehmenden an, acht konkrete Übungen selbst durchzuführen. Die Zeit verging wie im Flug und bald war es Zeit für ein Fazit. Der Kurs war sowohl informativ als auch praxisorientiert. Das Thema eröffnet neue Perspektiven für viele Bewegungseinschränkungen und Schmerzzustände. Ich war begeistert.
Susanne Michel und Detlef Roederer

Fotos sind hier zu finden!


30.10.2022 Netzball Qualimeisterschaft Westschweiz 1. Liga Vorrunde

Download
Rangliste
rangliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 55.8 KB
Download
Match-Tableau
1.liga quali 30.10.22.pdf
Adobe Acrobat Dokument 231.2 KB


29.10.2022 Burner Games

Kleine Spiele mit grossem Spassfaktor standen heute auf dem Programm. Sogenannte Burner Games fördern die Fitness ebenso wie Selbstvertrauen und Teamgeist und locken auch den grössten «Couch Potato» aus der Reserve. Die Spiele sind einfach zu leiten, stärkere und schwächere Spielende sind stets gut eingebunden. Im Zentrum stehen Spass an der Bewegung und Spannung im Spiel. Durch die zahlreichen Variationen bekommen klassische Spiele wie Völkerball, Fangnis, Brennball oder Sitzball einen ganz neuen Charakter.

Um 09:30 Uhr starteten 12 motivierte Teilnehmer in der Turnhalle Hellmatten in Brig mit dem Kurs. Daniela Kalbermatter begrüsste uns vom Poly Sport Wallis und stellte uns den heutigen Kursleiter Gilles vor. Gilles studierte Sport und arbeitet mittlerweile als Primarlehrperson.

Es ging direkt los mit einem Einstiegsspiel, einem sogenannten Kennenlern- oder Kommunikationsspiel. Wir spielten Fruchtsalat. Bei diesem Spiel war volle Konzentration und Aufmerksamkeit gefragt. Zudem war es ein super Spiel für die Namen der Teilnehmer kennenzulernen. Viel Verwirrung, aber auch grosser Spassfaktor war dabei. Weiter ging es mit anderen Kennenlernspielen, welche das Eis zwischen uns Teilnehmern gebrochen hatte. Denn es kam schon auch vor, dass man sich vor der gesamten Gruppe blamierte.

Im zweiten Block ging es um Aufwärmspiele, wie zum Beispiel verschiedene Formen von Stafetten, Fangnis und Sitzball. Bei den Stafetten war Schnelligkeit, Intensität, Ausdauer und auch Teamgeist gefragt. Die Stafetten konnten durch unterschiedliche Materialien oder Aufgaben abgeändert werden und so veränderte sich auch die Aufgabenstellung. Bei der chinesischen Kochstafette zum Beispiel ging es darum, dass das gesamte Spiel in eine Geschichte verwandelt wurde. Dabei musste man mit den Essstäbchen (Gladiator Bats) die verschiedenen Plastikhühner und -fische, sowie diverse Bälle aufnehmen und in einen Wok (Reifen) befördern. Beim Wok angekommen musste man Seilspringen. Je nachdem welches Tier man «gekocht» hat, musste man unterschiedlich viele Sprünge absolvieren, bis man wieder zurück zur Gruppe ging. In diesem Block haben wir auch viele Spiele zu Themen wie Spongebob, Jurassic Park oder anderem ausprobiert.

Im dritten und letzten Block ging es um Intensivspiele. Dies beinhaltete verschiedene Versionen von Völkerball. Beim Thriller Völkerball beispielsweise wurde eine dicke Matte in der Mitte vom Feld der jeweiligen Gruppe aufgestellt. Das Spiel war zu Ende, falls diese Matte umfiel oder keine Spieler mehr auf der gegnerischen Seite waren. Diese Version wurde mit dem Neandertaler-Völkerball kombiniert. Das heisst, die Spieler, welche sich im Himmel befanden, konnten die anderen aus dem gegnerischen Team zu sich holen (dabei musste aber immer ein Fuss im Feld des Himmels bleiben).

Als Abschluss spielten wir noch Hunger Games. Bei diesem Spiel wurden viele Hindernisse und Verstecke aus diversen Turngeräten und -materialien in der gesamten Halle aufgestellt. Jede Person bekam 3 Wäscheklammern an sein T-Shirt. Ziel war es nun möglichst viele Wäscheklammern zu besitzen. Man erhielt eine Wäscheklammer, indem man eine andere Person entweder durch Berühren mit dem Gladiator Bat oder durch Abwerfen mit dem Ball getroffen hat. Wer zum Schluss die meisten Klammern hatte, war der Sieger.

Pünktlich um 13:30 Uhr beendeten wir diesen Kurs mit einem kurzen Auswertungsbogen und verabschiedeten und bedankten uns herzlich beim Spielleiter Gilles und Daniela. Danke euch beiden für die Organisation und den tollen, spannenden und vor allem lehrreichen Kurs!

Die Teilnehmer, Majoretten Hopschil Turtmann


20. - 23.10.2022

Vom 20. – 23. Oktober 2022 fand zum 23. Mal das Juniorenlager in Fiesch statt. 4 Tage lang trainierten rund 30 Jugendliche zusammen.

Mit bis zu 6 Stunden Hallenzeit pro Tag konnte jede Spielerin und jeder Spieler profitieren. Das Wichtigste war, das wir verletzungsfrei durch das Camp kamen.

Herzlichen Dank an PolySport Wallis und die KTV Supporters, die uns in Fiesch besucht haben und diesen Anlass erst möglich gemacht haben, den Trainern und dem Leiterteam für die Unterstützung.

Lars Karlen


18.10.2022 Herbstwanderung

Am Dienstag, 18. Oktober 2022 traf sich eine frisch-fröhliche Schar von 20 Polysportlerinnen beim Bus Siders-Montana via Chermignon d‘En Bas, wo die Herbstwanderung begonnen hat. Wir sind bis zum Schluss des schmucken Dorfes, Richtung Westen, gegangen. Dort konnten wir die Strasse verlassen und verfolgten einen schattenreichen, sanft steigenden Weg bis zur Wasserleitung.

Leider war das Wasser schon abgestellt. Wir konnten aber dafür die Struktur vom Bisse de Lens, auch Riouta genannt, gut beobachten. Verschiedene Techniken wurden eingesetzt um das Wasser der Lienne, von seiner Quelle in Louchelet, Roc de Barmaz bei 1100 MüM bis nach Diogne 970 MüM auf einer Länge von 13.7 km zu führen. Die Herstellungszeit geht zurück zu den Jahren 1448 bis 1450. Welche Leistung!

Die Lage der Suone ist wie ein Balkon oberhalb des Rhonetales mit Blick auf die südlichen Alpen. Plötzlich ändert die Wasserleitung ihre Richtung, verlässt das Rhonetal für das Tal der Lienne. Bei diesem Ellbogen machten wir eine längere Pause um Energie zu sammeln um danach den Aufstieg zum Christ-Roi zu bewältigen. Dieser steile Weg im Pinienwald und eine sehr warme Sonne sorgten für eine echte Anstrengung. Die gut trainierten Sportler:innen unseres Vereins haben alle mit Bravour diese Schwierigkeit bewältigt. Danach beim Picknick, unterhalb der Christkönig-Statue, konnten wir das Mittagessen geniessen.

Gestärkt gingen wir bis zur Statue. Zuoberst auf dem Châtelard Hügel wurde die Christus-König Statue 15 Meter hoch auf einem 15 Meter hohen Sockel 1935 errichtet. Darauf steht: „le Valais au Christ Roi“. Somit ist das Wallis dem Christkönig geweiht. Beim Eingang der darunter gebauten Kapelle sind die 13 Wappen der Walliser Bezirke gemalt.

Bei dem herrlichen Herbstwetter erfreuten sich alle an der rundherum wunderbaren Aussicht. Oben prallte die Sonne stark. Wir fanden aber mildere Temperaturen beim Abstieg entlang des Kreuzweges, Richtung Lens. Dort fiel die imposante Kirche für so ein kleines Dorf auf. Am Ende der Ortschaft marschierten wir auf einem gemütlichen Wanderweg bis wir wieder bei der Suone „Grand Lens“ angekommen waren.

Gemütlich ging es dann bis Icogne der Suone entlang. Da sollten wir eigentlich unseren Durst löschen können. Weit gefehlt, die Wirtschaft war Ferienhalber geschlossen. Die Enttäuschung war gross aber frisches Wasser gab es beim Brunnen vom Roger Bonvin Platz. Eine gesunde Alternative?! Nein, in Sitten angekommen konnten wir doch noch ein Apéro auskosten. Danke allen Turner:innen für das sympathische Mitmachen, es war eine Freude miteinander diesen Wandertag zu verbringen.

 

Elisabeth Werlen

Hier seht ihr Fotos


08. - 11.10.2022 Geräteturnlager

Mit grosser Spannung, was uns wohl erwarten wird, starteten wir ins Abenteuer Geräteturnlager, welches dieses Jahr zum ersten Mal in Brig stattfand.

Da die geplante Turnhalle Monate vorher noch nicht stand, war es eine Zitterpartie bis zum letzten Tag.

Draussen wurde täglich noch gehämmert, verputzt und geteert und drinnen wurde fleissig trainiert und an neuen Elementen geschliffen.

Wie jedes Jahr, war es ein Wissensaustausch zwischen den Turner:innen und den Leiter:innen welcher immer sehr geschätzt wird.

Neben dem Training wurden wir von der Küche verwöhnt und als Rahmenprogramm war relaxen angesagt. Mit Yoga und Wellnessmasken liessen wir es uns gutgehen.

 

Mitgemacht haben die Sektionen Visp, Leukerbad und Naters. Nach den vier Tagen gingen wir als Freunde auseinander und freuen uns schon aufs Lager 2023.


04.10.2022 Jassturnier

Download
Rangliste
Rangliste Jassturnier_2022.pdf
Adobe Acrobat Dokument 30.2 KB